Infos zur Vermittlung

FAQs - Infos zur Vermittlung

Unsere Pflegekatzen sind zum Zeitpunkt der Abgabe kastriert, gegen Katzenschnupfen und -seuche geimpft und auf FIV und Leukose (FeLV) getestet. Alle Katzen tragen einen Transponder (Mikrochip) und sind bei Tasso registriert.

Haben wir Kenntnis davon, dass die Katze krank ist oder ein Handicap hat, weisen wir Sie nat├╝rlich darauf hin. N├Ąhere Angaben entnehmen Sie bitte dem jeweiligen "Steckbrief".

Bitte haben Sie Verst├Ąndnis daf├╝r, dass die HP-Betreiber keinerlei Haftung f├╝r die Vermittlung und den Gesundheitszustand der Tiere ├╝bernehmen k├Ânnen.

Das ist (wie bei allen Lebewesen) recht unterschiedlich. Aber eine gesunde Katze kann bei guter Pflege durchaus 15 - 18 Jahre alt werden.

In der Regel haben reinrassige Tiere nat├╝rlich einen Stammbaum. Da unsere Pflegekatzen in den meisten F├Ąllen aus "widrigen Umst├Ąnden" kommen, ist f├╝r die wenigsten Katzen ein Stammbaum vorhanden.

Die Schutzgeb├╝hr (250 Euro, Kitten bis 6 Mon. 400 Euro, Jungtiere bis 12 Mon. 300 Euro) f├╝r unsere Pflegekatzen kommt voll und ganz den Katzen zu Gute, die, au├čer der Verpflegung immer auch tier├Ąrztlich versorgt werden m├╝ssen und das oft ├╝ber l├Ąngere Zeit.

Z├╝chter, die Kastraten auf unserer Seite inserieren, sind angehalten nicht mehr als 250 Euro Schutzgeb├╝hr zu erheben. Oft ist es so, dass eine Katze zum ÔÇ×Selbstkostenpreis" abgegeben wird, d. h. der Vorbesitzer verlangt lediglich die Kosten f├╝r Impfung und Kastration.

250 Euro f├╝r eine Katze scheint auf den ersten Blick ein hoher Betrag zu sein, leider deckt dieser Betrag in den seltensten F├Ąllen die Kosten, die wir in eine Katze investieren.

Kommt eine Katze zu uns in Pflege, wird diese grunds├Ątzlich dem Tierarzt vorgestellt, sie wird entwurmt, auf FIV (Katzenaids) und Leukose getestet, sie bekommt einen Transponder (Mikrochip) gesetzt, wird kastriert und 2mal geimpft (Katzenschnupfen und -seuche, Tollwut auf Wunsch).

Besteht der Verdacht auf einen Herzfehler, veranlassen wir einen Herz-Ultraschall beim zertifizierten Kardiologen.

Besteht der Verdacht auf Darmparasiten wie Giardien oder ├Ąhnliches, lassen wir den Kot in einem speziellen Labor untersuchen.

Besteht der Verdacht auf irgendwelche inneren Krankheiten, wird ein Blutbild erstellt.

Zahnfleischentz├╝ndungen sind keine Seltenheit bei den Coons und so werden bei vielen Katzen Zahnsanierungen durchgef├╝hrt, immer in Verbindung mit einem speziellen Dentalr├Ântgen.

├ältere Katzen bringen oft ein paar "Baustellen" mehr mit, trotzdem werden diese auf Grund des Alters f├╝r eine geringere Schutzgeb├╝hr abgegeben. Und auch Katzen, die gr├Â├čere OPs ben├Âtigen und in die wir schon mal 1.000 oder 1.500 Euro stecken, werden f├╝r die gleiche Schutzgeb├╝hr wie jede andere Katze vermittelt.

Von Anfang an wollten wir nie eine Katze im Sack verkaufen und halten daher den Standard  schon immer sehr hoch. Das hat aber halt seinen Preis...

Katzen, die aus einer Zuchtaufl├Âsung kommen, verursachen deutlich mehr Kosten, als Katzen aus einem Privathaushalt. In den letzten Jahren haben wir viel Geld in die Zuchtaufl├Âsungen gesteckt, in diesem Beispiel REINE Tierarztkosten ohne Futter und Streu oder Fahrtkosten:

Zuchtaufl├Âsung Jan. 2013: 32 Katzen - rund 12.000 Euro
Zuchtaufl├Âsung Aug. 2011: 69 Katzen - rund 40.000 Euro
Zuchtaufl├Âsung Feb. 2009: 56 Katzen - rund 15.000 Euro

Das ergibt unterm Strich einen Durchschnitts"preis" von 426 Euro pro Katze! Auch ein Nichtkaufmann sch├╝ttelt bei dieser Aufstellung den Kopf...

Den Differenzbetrag k├Ânnen wir nur durch Spenden und F├Ârdermitglieder auffangen. Gerade als F├Ârdermitglied sorgen SIE f├╝r nachhaltige, sprich dauerhafte Unterst├╝tzung f├╝r Maine Coons in Not. Eine F├Ârdermitgliedschaft gibt es schon ab 30 Euro pro Jahr.

Bei den Kastraten ist das "Verhandlungssache" zwischen dem Vorbesitzer und Ihnen. Oft legen die Vorbesitzer gro├čen Wert darauf, das neue Heim in Augenschein zu nehmen.

Auch wir werden das neue Heim unserer Sch├╝tzlinge begutachten und deshalb vorab eine Platzkontrolle durchf├╝hren. Es ist Bedingung, dass Sie unsere Pflegis besuchen und wir uns kennen lernen. War die Vorkontrolle in Ordnung, k├Ânnen Sie Ihren "neuen" Liebling dann mitnehmen. Gegen Erstattung der Benzinkosten kann die Katze auch zu Ihnen gebracht werden. Eine ├ťbergabe auf halber Wegstrecke ist bei langen Entfernungen oftmals auch noch eine M├Âglichkeit.

Dann ist zuerst einmal Geduld angesagt. Wenn Sie seit Jahren eine Einzelkatze halten und ihr pl├Âtzlich einen "Eindringling" vor die Nase setzen, wird sie wahrscheinlich erst mal wenig begeistert sein. Lassen Sie den beiden Zeit, sich kennen zu lernen. Der neue Mitbewohner sollte f├╝r die ersten Tage in einem separaten Zimmer untergebracht werden, wo er sich eingew├Âhnen und sicher f├╝hlen kann. Nach kurzer Zeit k├Ânnen Sie dann beide Katzen "auf einander los lassen". Anf├Ąngliches Fauchen und verstecken ist durchaus normal. Sollte sich das nach mehreren Wochen nicht legen, setzen Sie sich bitte mit dem Vorbesitzer oder mit uns in Verbindung.

Eine von uns vermittelte Katze muss zu uns zur├╝ck und darf nicht an Dritte weitergegeben werden. Wenn Sie also aus dringenden Gr├╝nden die Katze wieder abgeben m├╝ssen, setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung.

Um Ihre Katze auf unserer Seite vorzustellen, ben├Âtigen wir von Ihnen folgendes:

  • Ihren Namen, die vollst├Ąndige Anschrift mit Telefonnummer, Email-Adresse und evtl. Homepage-URL
  • Eine ÔÇ×aussagekr├Ąftige" Beschreibung der Katze mit allen positiven und negativen Eigenschaften, Alter, Farbe, Stammbaum, usw. Je mehr, desto besser.
  • Angaben zum Gesundheitszustand der Katze, ist sie kastriert, geimpft, gechipt, t├Ątowiert, etc. Wir vermitteln ausschlie├člich kastrierte Tiere! Sind Sie Z├╝chter, m├╝ssen Sie uns eine Bescheinigung ├╝ber die Kastration (z. B. TA-Rechnung) vorlegen.
  • Wei├č der Z├╝chter, dass sie die Katze abgeben wollen? Hat er Interesse daran, die Katze zur├╝ckzunehmen?
  • Den Grund, warum Sie die Katze abgeben wollen.
  • Und nat├╝rlich ein oder zwei (oder mehr) sch├Âne Bilder (bitte nicht gr├Â├čer als 800 x 600 Pixel!!)
  • Ihre Vorstellung der H├Âhe des Abgabepreises (Schutzgeb├╝hr). Dieser sollte nicht ├╝ber 250,- Euro liegen.
  • Eine Mitgliedschaft bei der MCH w├Ąre sch├Ân, f├╝r Z├╝chter ist sie Bedingung. Den Antrag finden Sie hier.

Das alles schicken Sie per Mail an Petra B├╝ttner, sie wird die Katze(n) auf der HP einstellen.

Additional information