Haushaltstipps

"Ohne ein paar Katzenhaare ist man nicht richtig angezogen"...

oder "Wollen Sie keine Haare auf der Kleidung, halten Sie sich von den Möbeln fern."

Jeder kennt diese Sprüche und im Prinzip ist ja was Wahres dran. Gerade in einem Mehrkatzenhaushalt ist man nie ganz haarlos und irgendwie ständig mit Saugen und Haarentfernung beschäftigt. Um uns allen die Putzerei etwas zu erleichtern, haben wir hier gemeinsam Tipps und Tricks zusammengetragen.

Haben Sie auch einen guten Tipp auf Lager, der hier nicht aufgeführt ist? Dann schreiben Sie uns doch einfach eine Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! und wir listen ihn mit auf.

 

Haarentfernung:

  • auf Kleidung, Bettwäsche, etc. am besten mit speziellen Fusselbürsten, z. B. von www.pax-buersten.de oder www.elras24.de
  • auf Kratzbäumen, Sisalsäulen, Bettchen, Teppichen etc. schnell und effektiv: die sog. Zupfbürste (oft auch Softbürste) mit gekrümmten Metallzinken
  • aus Silikon und eigentlich zur Fellpflege gedacht, aber auch ein toller Haarentferner, der Groomy www.groomy.ch (der kann sogar in die Spülmaschine)
  • Haare von Kurzhaarkatzen entfernt man am besten mit einem Noppenhandschuh, auch Fellpflegehandschuh genannt oder mit feuchten Gummihandschuhen
  • Haare in Klettverschlüssen kann man sehr gut mit einem Flohkamm entfernen

 

Urinflecken aufspüren:

  • am besten mit einer UV- oder Schwarzlichtlampe z.B. vom www.taschenlampen-papst.de (überlegen Sie vorher gut, ob Sie mit den Entdeckungen leben können!)

 

Urin entfernen:

  • vorab Isopropanol (effektiver Reiniger und effizienter Fettlöser), in die gleiche Kategorie gehört ein Reiniger namens Sgrassatore Universale (allerdings nur in der Lavendelausführung olphaktorisch erträglich)
  • danach Enzymreiniger, z. B. Biodor Animal®, UrinAttacke® von cdVet, UF2000® von Ecodor, Urine Off®, etc.
    Die meisten Enzymreiniger können auch mit in die Waschmaschine oder das Putzwasser gegeben werden.
  • ein Schuss Essigreiniger als "Weichspüler" nimmt auch den letzten Pipigeruch (oder Hundegeruch) aus der Wäsche

 

Katzenklos reinigen:

  • auswaschen mit heißem Wasser und Neutral-/Universal-/Essigreiniger (kein Chlor!)
  • Pinienölreiniger (riecht sehr gut!)