info@maine-coon-hilfe.de    |    groups.io    |    Facebook

Katze Bambi (aus der Zuchtauflösung) - PLZ 41564 - verstorben

bambi

Geb.-Datum: 08.08.2014
Geschlecht: weiblich kastriert
Farbe: Cream Silver tabby blotched
Kennzeichnung: Chip
Wesen: Sanft, sehr schmusig, anfänglich etwas zurückhaltend
Gesundheit: Untergewicht, Zustand n. Zahnsanierung (Paradontitis und FORL), Zustand nach Not-Kastration wegen hochgradiger Entzündung der Gebärmutter und Eierstöcke; FIV und FelV negativ, geimpft
Haltung: Wohnungshaltung, gerne mit ges. Balkon oder Garten, keine Einzelhaltung
eingestellt am: 22.09.2019 / 28.10.2019

 

Bambi kam im Rahmen der Zuchtauflösung vom 08.09.2019 in einem extrem schlechten Allgemeinzustand in die Obhut der Maine Coon Hilfe e.V.

Trotz der neuen Umgebung hat sich Bambi als unglaublich sanftes Wesen gezeigt. Sie ist schnell aufgetaut und liebt es, im Arm ihres Pflegefrauchens zu kuscheln oder auf ihrer Schulter zu sitzen. Besonders toll findet sie es, mit im Bett zu schlafen. In solchen Situationen sabbert sie vor Begeisterung. Dass sie Krallen und Zähne hat, scheint ihr beim Umgang mit Menschen nicht bewusst zu sein. Sie ist unfassbar sanft und zärtlich.

Allerdings hat sie mittlerweile mitbekommen, dass Transportboxen, Blisterverpackungen und Co. nichts Gutes bedeuten und bringt sich dann erst einmal in Sicherheit. Da sie aber verfressen und verspielt ist, lässt sich dieses Problemchen schnell lösen.

Bambi hat ja ihr gesamtes Leben in einer größeren Katzengruppe verbracht, ist also gut sozialisiert. Allerdings merkt man, dass sie ihre Ressourcen (Zuwendung und Futter) nicht mehr teilen möchte. Vermutlich war sie lange das Opfer und hat sich Futter und Zuwendung mühsam erkämpfen müssen – mit mäßigem Erfolg, wie man aus ihrem Zustand bei Übernahme ableiten kann.

Jetzt geht es ihr von Tag zu Tag besser, und sie zeigt, dass sie von anderen Katzen nicht bedrängt oder vom Futter weg gedrängelt werden möchte. Hier ist sie aber nie aggressiv, sondern setzt souverän Grenzen. Mittlerweile lässt sie in der Katzengruppe viel mehr Nähe zu und fängt vorsichtig an, sie zu putzen und mit ihnen zu spielen.

Bambi braucht also Artgenossen, die nicht zu dominant und sozial sind. Sie möchte selbst bestimmen, wann und wie eng gekuschelt wird. Menschen sollten ihr Zeit geben, um anzukommen. Wir wünschen uns für sie ein ruhiges Zuhause ohne kleinere Kinder.