info@maine-coon-hilfe.de    |    groups.io    |    Facebook

Galuschka & Karinthy - PLZ 37081

Vermittlung von Privat

galuschka-karinthy

Geb.-Datum: Galuschka: 08.03.2011
Karinthy: 27.07.2010
Geschlecht: weiblich, kastriert
Farbe: Galuschka: Black Tortie Smoke
Karinthy: Black Silver Tabby/White
Kennzeichnung: Chip
Wesen: Galuschka: Sehr lieb, aktiv, verschmust, neugierig, menschenbezogen, dominant
Karinthy: Sehr lieb, ruht in sich selbst, verschmust, neugierig, menschenbezogen, nachtaktiv
Gesundheit: Galuschka: Chronischer Schnupfen, V.a. Pollenallergie
Karinthy: Zahnlos, Entropium linkes Auge, Lipom am Rücken
Haltung: Wohnungskatzen, gesicherter großer Balkon oder Garten oder Freigang in ruhiger Lage, nur zusammen
eingestellt am: 13.05.2021
vermittelt am:  06.06.2021

 

Galuschka und Karinthy leben bereits ihr gesamtes Leben zusammen. Deshalb sollten Sie auch zusammen ein neues Zuhause finden. Beide Katzen kommen aus derselben Zucht für Maine Coon und haben beide einen Stammbaum. Verwandt sind die beiden Katzen nur sehr entfernt. Karinthy ist die ältere der Beiden. Sie sind etwa gleich groß, wobei Galuschka mit ca. 7,5 kg etwas kräftiger als Karinthy ist, die ca. 6,5 kg wiegt.

Beide Katzen sind sehr auf Menschen bezogen und lieben es gestreichelt zu werden, wobei Karinthy die ruhigere und passivere der Beiden ist. Karinthy schläft am Tage gerne in Gesellschaft von Menschen und lässt sich dabei sehr gerne streicheln. Galuschka hingegen fordert oft durch lautes Miauen Streicheleinheiten ein, wenn man sie dann streichelt lässt sie sich am liebsten fallen und dreht sich auf den Rücken, damit man ihren Bauch kraulen kann. Beide sind jedoch keine Schoßkatzen, sie sitzen lieber neben Einem und lassen sich streicheln. Karinthy lässt sich auch auf den Arm nehmen und Streicheleinheiten über sich ergehen, wobei sie das allerdings nicht so gerne mag. Wenn Karinthy etwas nicht mag, hört man von ihr ein gequältes Miauen und sie versucht sich vorsichtig zu entziehen. Sie ist sehr genügsam, holt nie ihre Krallen raus und faucht auch nie zu Menschen. Der Tierarzt ist stets erstaunt darüber wie brav Karinthy Prozeduren über sich ergehen lässt. Galuschka hingegen kann in bestimmte Situation kratzbürstig werden – so mag sie es überhaupt nicht hochgenommen zu werden. Da wird sie laut und windet sich einem aus dem Arm – sie kratz oder beißt zwar nicht, hat aber einen kräftigen Tritt mit den Hinterpfoten. Nur Personen der sie absolut vertraut, ist es möglich sie hochzunehmen ohne dass sie sich beschwert. Galuschka kann dominant und fordernd sein, so zum Beispiel beim Einfordern von Streicheleinheiten oder Futter. Karinthy und Galuschka kommen mit anderen Katzen nicht zurecht. Bei Karinthy kann es vorkommen, dass sie faucht – allerdings zieht sie sich vor anderen Katzen eher zurück. Galuschka hingegen tritt anderen Katzen (außer zu Karinthy) sehr dominant entgegen und verjagt diese, was ihr durch ihre überlegene Größe oft gelingt.

Beide Katzen sind für ihr Alter noch recht fit und neugierig. Karinthy ist sehr intelligent, sie lernt sehr schnell und findet sich innerhalb von kurzer Zeit in neuen Umgebungen zurecht.  Allerdings ist sie auch sehr vorsichtig und misstrauisch gegenüber Fremden, hat man aber einmal ihr Vertrauen erlangt, weicht sie einem nicht mehr von der Seite. Hektik mag sie gar nicht, da verkriecht sie sich schnell in einer Nische und ist nicht mehr zu sehen. Beide Katzen sind Freigänger. Karinthy ist überwiegend nachtaktiv und geht gerne alleine auf längere Streifzüge. Sie liebt es draußen zu sein. Sie mag es allerdings auch den Tag im Sessel zu verschlafen. Auch Galuschka ist sehr neugierig und liebt es ihre Umgebung zu erkunden, allerdings bleibt sie am liebsten in ihrem gewohnten Umfeld und entfernt sich nicht sonderlich weit und wenn dann geht sie meist am Tage auf Erkundungstour. Galuschka ist gerne in Begleitung draußen, da fühlt sie sich sicher. Im Gegensatz zu Karinthy hat Galuschka wenig Angst vor neuen Situationen – sie vertraut schnell anderen Menschen und lässt sich schnell auf neue Situationen ein. Wegen ihrer Größe fehlt es Karinthy und Galuschka an Agilität. Nur Galuschka klettert, anders als Karinthy, gerne auf dicke Äste und niedrige Bäume. Hoch springen können beide nicht sonderlich gut und ein normaler Gartenzaun ist für beide Katzen ein unüberwindliches Hindernis. Als Jäger sind Beide ziemlich unbeholfen, sodass die lokale Fauna durch die Beiden kaum bedroht ist. Selten ist es schon vorgekommen, dass Karinthy mal einen Vogel oder eine Maus gefangen hat, die dann aber wegen der fehlenden Zähne meist unverletzt bleiben und oft auch wieder entwischen (manchmal auch in der Wohnung).

Beide Katzen brauchen in der Wohnung einen Platz um die Krallen zu wetzen – dafür reicht ein großes Kratzbrett an einer Ecke an der Wand, wenn der Platz einmal gefunden ist, werden Tapeten und Möbel verschont. Ich hatte früher eine grobe Stoffcouch, auf der wurde leider auch gerne gekratzt, sodass sich so etwas aus Erfahrung nicht anbietet.

Als Langhaarkatzen bedarf es einer regelmäßigen Fellpflege mit Bürsten und gelegentlich müssen verfilzte Stellen vorsichtig abgeschnitten werden. Das lange Fell am Hintern muss bei Galuschka auch gelegentlich beschnitten werden, damit sich kein Kot im Fell verfängt – was bei ihr eine Herausforderung ist, weil sie das überhaupt nicht mag.

Karinthy und Galuschka bekommen zweimal am Tag Nassfutter (Stückchen in Gelee) und haben dauerhaft Trockenfutter. Ich habe lange nur Nassfutter gefüttert, aber ohne Trockenfutter hatten die beiden immer versucht sich das Futter streitig zu machen und entsprechend auch geschlungen und hatten oft schon sehr früh ihr Essen eingefordert (mich um 5 Uhr geweckt). Seit ich Trockenfutter ergänze ist die Situation deutlich entspannter.

Galuschka und Karinthy sind für ihr Alter noch sehr fit und gesund. Karinthy ist seit 5 Jahren bis auf die zwei oberen Reißzähne zahnlos, aber das stört sie nicht beim Essen. Karinthy hat ein schwaches Augenlid (Ektropium). Das Auge bedarf deshalb einer regelmäßigen Behandlung (Salbe und säubern), wobei der Aufwand gering ist. Perspektivisch sollte eine Operation des Ektropiums in Betracht gezogen werden. Am Rücken hat Karinthy ein kleines Lipom, welches beim Streicheln auffällt, aber niemanden stört. Galuschka hat bis auf einen Schnupfen keine gesundheitlichen Leiden. Im Frühjahr und Sommer ist sie etwas verschnoddert und niest häufig, sodass von einer Pollenallergie auszugehen ist. Galuschka übergibt sich 1 bis 2 Mal im Monat mit Fellkneulen. Bei Karinthy habe ich das noch nicht beobachtet.

Das neue Zuhause von Karinthy und Galuschka sollte eine gewisse Ruhe und ausreichend Platz bieten. Eine Familie mit kleinen Kindern wäre wahrscheinlich nicht geeignet. Optimal wäre es wenn ein Garten zur Verfügung steht. Dieser sollte (insofern die Umgebung viel Autoverkehr hat) gesichert sein, bei niedrigen Verkehrsaufkommen ist ein normaler Freigang möglich – Karinthy und Galuschka kennen Autos und sind bei Straßen sehr vorsichtig. Eine große Wohnung mit gesicherten Balkon wäre auch ein schönes Zuhause.

Die beiden werden gegen Schutzvertrag und Schutzgebühr als Spende für die Maine Coon Hilfe e.V. vermittelt. 

Drucken E-Mail