info@maine-coon-hilfe.de    |    groups.io    |    Facebook

Loki & Odin - PLZ 29582 - nur zusammen - vermittelt

Vermittlung von Privat

Loki + Odin

Geb.-Datum: Loki geb. 16.04.2016, Odin geb. 09.04.2017
Geschlecht: männlich, kastriert
Farbe: Loki: rot, Odin: schwarz
Kennzeichnung: keine
Wesen: Loki: freundlich, aufgeschlossen, verschmust
Odin: gesprächig, Menschen gegenüber zurückhaltend, Katzen gegenüber dominant
Gesundheit: grundimmunisiert, Odin: verstopfte Talgdrüse
Haltung: reine Wohnungshaltung mit gesichertem Balkon oder Garten, kein ungesicherter Freigang, nur zusammen
eingestellt am: 01.07.2021
vermittelt am:  

 

Odin (schwarz) (Spitzname: Baby/Babykater) geb. 09.04.2017, ca. 8 kg, kastriert, Menschen gegenüber immer erst sehr zurückhaltend, bei anderen Artgenossen bzw Loki ggü jedoch recht dominant, teilweise wird sich auch mal richtig gekloppt. Keine reine Schmuse-/Schoßkatze. Sehr gesprächig und fordert vehement ein, was er begehrt.

Er frisst hauptsächlich Royal Canin Maine Coon Trockenfutter, kaum Nassfutter. Leider hat er nie gelernt zu verwarnen und wenn er zu haut dann immer mit "voller Kralle". Leider auch bei kleinen Kindern, deshalb keine Abgabe an Familien mit kleinen Kindern, auch nicht an Leute die demnächst Nachwuchs planen.

Auf dem Kopf hat er einen fühlbaren Knubbel, der ist bereits seit ein paar Jahren da und macht ihm keine Probleme. Der Tierarzt sagte "verstopfte Talgdrüse", dafür wollte er ihn nicht extra narkotisieren. Ansonsten war er immer gesund und hat nur die Grundimmunisierug bekommen. So handhaben wir es schon immer bei unseren Wohnungskatzen, ohne Freigang.

Er hat keine Papiere und stammt aus einer Hobbyzucht.

Autofahren bzw in die Transportkiste gesteckt werden findet er schrecklich, da wird die Kiste auch mal "gesprengt". Er ist nicht gechipt oder tätowiert.

Loki (rot) (Spitzname: Puschel/Plüsch) geb. 16.04.2016, ca. 10 kg, kastriert, freundlich und aufgeschlossen bei Mensch & Tier. Er baut zu seiner Bezugsperson eine enge Bindung auf und würde am liebsten überall dabei sein und beschmust werden. Leider hat er mittlerweile etwas Speck angefuttert, weil er ein kleiner Genießer ist. Am liebsten futtert er Miamor Feine Filets Jelly, wenn es mal bei Frauchen & Herrchen Hähnchen abzugreifen gibt, sagt er dazu auch nicht nein. Leider reagiert auch er gerne mal ohne Vorwarnung mit beißen, wenn er sich erschreckt oder aus Versehen grob angefasst wird. Deshalb gilt auch für ihn keine kleinen Kinder.

Bis auf den Speckbauch hat er bis jetzt keine gesundheitlichen Probleme und wurde wie Odin "nur" grundimmunisiert.

Loki geht sehr gerne unter Aufsicht im heimischen Garten auf Entdeckungstour - gesicherter Freigang wäre deshalb super!

Auch er hat keine Papiere und stammt aus einer Hobbyzucht.

Auch er findet die Transportkiste nicht so toll, aber kommt besser damit klar als Odin.

Er ist nicht gechipt oder tätowiert.

Trotz großem Kratzbaum werden die Krallen gerne mal am Teppich oder am Esszimmerstuhl gewetzt. An anderen Gegenständen wie Sofa oder Tapete haben wir zwar auch mal Spuren, aber nicht weil sich gewetzt wurde, sondern einfach nur gestreckt. Die beiden sind sauber und machen immer in ihr Klo. Neigen wenig zu Filzen, halten aber auch nicht unbedingt still zum bürsten. Krallen wurden hier nie geschnitten.

Seit der Geburt unserer Tochter vor einem Jahr werden wir den Beiden einfach nicht mehr gerecht, da sie unsere volle Aufmerksamkeit in Anspruch nimmt (Schreikind). Dazu kommt, dass sie ihr gegenüber vermehrt aggressiv reagiert haben und wir ihnen nicht mehr vertrauen können. Leider kann man nie zu 100% aufpassen und wegsperren möchten wir sie nicht, es wäre einfach nicht fair. Vielleicht würden einige der Probleme, die sie haben auch von alleine wegfallen, wenn sie etwas ausgelasteter wären. Babys oder kleine Kinder sollten aber keinesfalls im neuen Haushalt leben. Zu viel Aufruhr finden sie auch nicht schön.

Wie sie auf weitere Katzen reagieren wissen wir leider nicht, unsere alte Perserdame die vorher hier gelebt hat (bis zur krankheitsbedingten Einschläferung) wurde jedoch gerne gemobbt, insbesondere von Odin (er scheint die Schwächen anderer gerne etwas auszunutzen - vielleicht gibt sich das wenn er ausreichend beschäftigt wird).

Mit Hunden hatten sie auch keine Probleme. Zumindest hatten sie es bis vor einem Jahr nicht. Unser Hund war aber auch ein Senior und nicht aufdringlich.

Die Beiden sollen zusammen ausziehen und würden einiges an Zubehör mitbekommen. U.a. einen XXL Kratzbaum von RHRQuality, Trinkbrunnen, Spielzeug, Katzentoiletten, Transportboxen.. Eigentlich haben wir es ihnen immer so schön wie möglich gemacht, weshalb wir auch nicht an ihnen gespart haben.

Platz vor Preis, nach ausgiebigen Kennenlernen. Die beiden werden gegen Schutzvertrag und eine Schutzgebühr in Höhe von 200 Euro pro Katze vermittelt.

Drucken E-Mail