Häufig gestellte Fragen zu einer Vermittlung

Ist die Katze gesund, geimpft, kastriert, gechippt, tätowiert?

Unsere Pflegekatzen sind zum Zeitpunkt der Abgabe kastriert, geimpft, gechippt und auf FIV und Leukose (FeLV) getestet. Haben wir Kenntnis davon, dass die Katze krank ist oder ein Handicap hat, weisen wir Sie darauf hin. Nähere Angaben entnehmen Sie bitte dem jeweiligen "Steckbrief".

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass die HP-Betreiber keinerlei Haftung für die Vermittlung und den Gesundheitszustand der Tiere übernehmen können.

 

Wie alt wird eine Maine Coon?

Das ist (wie bei allen Lebewesen) recht unterschiedlich. Aber eine gesunde Katze kann bei guter Pflege durchaus 15 - 18 Jahre alt werden.

 

Haben die Katzen einen Stammbaum?

In der Regel haben reinrassige Tiere natürlich einen Stammbaum. Da unsere Pflegekatzen in den meisten Fällen aus "widrigen Umständen" kommen, ist für die wenigsten Katzen ein Stammbaum vorhanden.

 

Was kostet eine Katze?

Die Schutzgebühr für unsere Pflegekatzen kommt voll und ganz den Katzen zu Gute, die, außer der Verpflegung immer auch tierärztlich versorgt werden müssen und das oft über längere Zeit. Die Schutzgebühr beträgt für ausgewachsene Katzen 250 Euro, für Jungtiere bis 12 Monate 300 Euro, für Kitten bis 6 Monate 400 Euro.

Züchter, die Kastraten auf unserer Seite inserieren, sind angehalten nicht mehr als 250 Euro Schutzgebühr zu erheben. Oft ist es so, dass eine Katze zum „Selbstkostenpreis" abgegeben wird, d. h. der Vorbesitzer verlangt lediglich die Kosten für Impfung und Kastration.

 

Muss ich die Katze abholen oder wird sie mir gebracht?

Bei den Kastraten ist das "Verhandlungssache" zwischen dem Vorbesitzer und Ihnen. Oft legen die Vorbesitzer großen Wert darauf, das neue Heim in Augenschein zu nehmen.

Auch wir werden das neue Heim unserer Schützlinge begutachten und deshalb vorab eine Platzkontrolle durchführen. Es ist Bedingung, dass Sie unsere Pflegis besuchen und wir uns kennen lernen. War die Vorkontrolle in Ordnung, können Sie Ihren "neuen" Liebling dann mitnehmen. Gegen Erstattung der Benzinkosten kann die Katze auch zu Ihnen gebracht werden. Eine Übergabe auf halber Wegstrecke ist bei langen Entfernungen oftmals auch noch eine Möglichkeit.

 

Was ist, wenn die „Neue" sich mit der „Alten" nicht verträgt?

Dann ist zuerst einmal Geduld angesagt. Wenn Sie seit Jahren eine Einzelkatze halten und ihr plötzlich einen "Eindringling" vor die Nase setzen, wird sie wahrscheinlich erst mal wenig begeistert sein. Lassen Sie den beiden Zeit, sich kennen zu lernen. Der neue Mitbewohner sollte für die ersten Tage in einem separaten Zimmer untergebracht werden, wo er sich eingewöhnen und sicher fühlen kann. Nach kurzer Zeit können Sie dann beide Katzen "auf einander los lassen". Anfängliches Fauchen und verstecken ist durchaus normal. Sollte sich das nach mehreren Wochen nicht legen, setzen Sie sich bitte mit dem Vorbesitzer oder mit uns in Verbindung.

 

Was mache ich, wenn ich die Katze wieder abgeben muss?

Eine von uns vermittelte Katze muss zu uns zurück und darf nicht an Dritte weitergegeben werden. Wenn Sie also aus dringenden Gründen die Katze wieder abgeben müssen, setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung.

 

Ich möchte meine Katze vermitteln, wie geht das?

Um Ihre Katze auf unserer Seite vorzustellen, benötigen wir von Ihnen folgendes:

  • Ihren Namen, die vollständige Anschrift mit Telefonnummer, Email-Adresse und evtl. Homepage-URL
  • Eine „aussagekräftige" Beschreibung der Katze mit allen positiven und negativen Eigenschaften, Alter, Farbe, Stammbaum, usw. Je mehr, desto besser.
  • Angaben zum Gesundheitszustand der Katze, ist sie kastriert, geimpft, gechipt, tätowiert, etc. Wir vermitteln ausschließlich kastrierte Tiere! Sind Sie Züchter, müssen Sie uns eine Bescheinigung über die Kastration (z. B. TA-Rechnung) vorlegen.
  • Weiß der Züchter, dass sie die Katze abgeben wollen? Hat er Interesse daran, die Katze zurückzunehmen?
  • Den Grund, warum Sie die Katze abgeben wollen.
  • Und natürlich ein oder zwei (oder mehr) schöne Bilder (bitte nicht größer als 800 x 600 Pixel!!)
  • Ihre Vorstellung der Höhe des Abgabepreises (Schutzgebühr). Dieser sollte nicht über 250,- Euro liegen.
  • Eine Mitgliedschaft bei der MCH wäre schön, für Züchter ist sie Bedingung. Den Antrag finden Sie hier.