Mio & Mogli - PLZ 84174 - Freigang - vermittelt

mio

mogli

Geb.-Datum: geb. 11 + 12 / 2015
Geschlecht: Kater, kastriert
Farbe: rot-weiß + rot
Kennzeichnung: Chip
Wesen: Mogli: sehr schmusig und anhänglich, verspielt, neugierig, an allem interessiert, der Mutigere, sehr freundlich
Mio: Anfangs schüchtern, schmusig, anhänglich, sehr freundlich
Gesundheit: geimpft, gechippt, entwurmt, FiV und FelV negativ, keine Corona-Ausscheider
Haltung: Wohnungshaltung mit Möglichkeit zum Freigang in sehr verkehrsarmer, ruhiger Lage, nur zusammen
eingestellt am: 06.03.2019

 

Mio und Mogli sind zwei lebenslustige Kater, die noch nie etwas Schlechtes erlebt haben. Mogli taut sehr schnell auf, ist unheimlich schmusig, liebt es, auf dem Menschen zu liegen und stundenlang gestreichelt zu werden und schnurrt wie ein Motor, stundenlang. Mio dagegen ist anfangs etwas schüchtern und braucht bissl länger bis er Vertrauen gefasst hat, aber dann ist er genauso neugierig und interssiert an Jedem und Allem.

Beide spielen sehr gerne, toben durch die Bude und lieben es abgöttisch, mit ihrem Menschen zusammen zu sein.

Beide Schönheiten wurden dem Tierarzt vorgestellt, Herz und Zähne top, sie sind beide keine Corona Ausscheider, somit ab sofort umzugsbereit.

Nach langem Beobachten hat sich herausgestellt, dass die beiden sehr viel Beschäftigung und Input benötigen, sonst sind sie in keinster Weise ausgelastet. Daher habe ich mich entschieden, schweren Herzens, die beiden in Freigang zu vermitteln. Sie fordern es ein, dann sollen sie es bekommen, auch wenn ich grundsätzlich dagegen bin, bei den drohenden Gefahren. Das Glück der Katze steht jedoch an erster Stelle.

Sie brauchen unbedingt die Natur, Vögel beobachten, Mäuse jagen, Schmetterlinge hinterherhüpfen, einfach Katze sein in der Natur, dann sind die beiden ausgepowert, überglücklich und zufrieden.

Es sollten keine ganz kleinen Kinder im Haushalt leben, evtl. Größere. Hunde kennen sie noch nicht.

Die M&Ms wurden abgegeben, weil sie in ihrem früheren zu Hause die Kätzin stalkten, deshalb wurde hier in der PS getestet, was geht und was nicht. Es ist vorstellbar, dass die beiden mit 1-2 Katzen zusammenleben können, jedoch braucht es sehr soziale Katzen, die gut kätzisch sprechen, sie dürfen keinesfalls schüchtern oder ängstlich sein und nicht weiblich, eher dominant. Mit Katern, ob groß oder klein, ob jung oder älter, hat es hier in der PS sehr gut funktioniert, jedoch braucht es etwas mehr Zeit für die Zusammenführung.

Um dennoch sicher zu gehen, dass es keine Probleme gibt mit anderen Katzen, wäre ein Haushalt ohne weitere Katzen die bessere Lösung. Der Umzug in ihr neues zu Hause soll der letzte Umzug sein, deshalb wäre es sinnvoller, eventuelle Risiken zu umgehen.

Die Abgabe erfolgt nach positiver Vorkontrolle mit Schutzvertrag und gegen eine Schutzgebühr von je 250 Euro.