Franky & Harry - PLZ 41564 - vermittelt

franky

harry

Geb.-Datum: 17.2.2018 (Harry), 25.10.2015 (Franky)
Geschlecht: männlich kastriert
Farbe: Red tabby classic white (Harry), Blue (Franky)
Kennzeichnung: Chip
Wesen: Sanfte Riesen, gesprächig und sehr schmusig, 
Sozial, aber sehr distanzlos und grobmotorisch (Harry)
Gesundheit: Geimpft, FIV und FelV negativ getestet
Haltung: Wohnungshaltung, gerne mit ges. Balkon oder Garten, nur zusammen, keine Kleinkinder
eingestellt am: 31.03.2019 

 

 

Harry ist ein echter Teenie, der total aufgeschlossen und kontaktfreudig ist. Menschen findet er toll, und er liebt Körperkontakt. Mittlerweile hat er herausgefunden, dass er viele Streicheleinheiten bekommt, wenn er seinem Pflegefrauchen beim Arbeiten Gesellschaft leistet und lang ausgestreckt und schnurrend in der Nähe des Laptops liegt. Also ein super Bürokater und toller Assistent. Nachdem er anfänglich aus Unsicherheit ab und zu gefaucht hat, ist er jetzt nur noch gut gelaunt und freundlich. Kurzum: Eine echt coole Socke.

Franky brauchte etwas länger, bis er sich eingelebt hatte. Er trauerte sehr und versteckte sich, aber mit Geduld und Bestechung (er liebt Schleck-Snacks) ließ er sich aus der Reserve locken. Mittlerweile hat er sich zu einem echten Kampfschmuser entwickelt, der sehr gerne herumgetragen wird und dabei dicke Knutscher verteilt. Das ist übrigens ganz schön anstrengend, denn Franky ist ein stattlicher Kater. Allerdings hat dieser große Kuschelbär einen eigenen Kopf. So fordert er sehr deutlich Schmuseeinheiten ein und klettert auf seinen Menschen rum (ob es passt oder nicht), und er entscheidet sehr kurzfristig, dass er jetzt nicht mehr gestreichelt werden will. Ignoriert man dann seine gerunzelte Stirn und den schlagenden Schwanz, setzt er seine Pfoten und Zähne ein. Keine Sorge, er ist nicht aggressiv und sendet deutliche Signale. Diese muss man lesen können und entsprechend darauf reagieren, sodass wir denen, dass Kinder mindestens im Grundschulalter sein sollten.

Harry und Franke ergänzen sich hervorragend, sodass wir sie nicht trennen werden. Sie sind super sozialisiert und kommen bestimmt auch in einer größeren Katzengruppe klar.

Hier gibt es allerdings zwei Dinge zu beachten:

Harry ist ein junger und gut gelaunter Kater, der offen auf alle anderen Katzen zu geht und wahnsinnig gerne rauft und spielt. Dabei scheint er allerdings immer wieder zu vergessen, dass er groß und recht schwer ist und es nicht wirklich optimal ist, wenn man andere Katzen über den Haufen rennt oder einfach mal drauf springt. Nicht falsch verstehen: Harry ist ein unglaublich liebenswerter Tollpatsch, der absolut nichts Böses im Sinn hat. Aber er hat es einfach noch nicht verstanden, wie man vorsichtiger spielt und sich ohne größeren Flurschaden durch die Gegend bewegt. Harry ist nämlich ein echter Brain Coon, also nicht gerade das, was man als hochbegabt bezeichnen würde.

Franky ist trotz seiner Größe ein Kandidat, der sich leicht unterdrücken lässt, wenn sein Gegenüber zu dominant ist. Er könnte also in einer Katzengruppe, in der es häufiger zu Spannungen kommt, schnell zu einem Mobbing-Opfer werden, denn er wehrt sich kaum.

Hunde kennen sie von Besuchern und können bestimmt daran gewöhnt werden.

Die Abgabe erfolgt nach positiver Vorkontrolle mit Schutzvertrag und gegen eine Schutzgebühr von 250 Euro.