info@maine-coon-hilfe.de    |    groups.io    |    Facebook

Katze Zoe (aus der Zuchtauflösung) - PLZ 47495 - nur zusammen mit Kira - vermittelt

zoe

Geb.-Datum: 04.10.2016
Geschlecht: weiblich, kastriert
Farbe: Blue tortie smoke white
Kennzeichnung: Chip
Wesen: Neugierig, verspielt, noch recht scheu, neigt zu Dominanz gegenüber Weibchen
Gesundheit: fit, geimpft, FIV und FelV negativ; Zustand nach umfassender Zahnsanierung:
nur noch Canini erhalten
Haltung: Wohnungshaltung, gerne mit ges. Balkon oder Garten, nur zusammen mit Kira
eingestellt am: 23.09.2019 / 16.04.2020

 

Zoe kam zusammen mit ihrer Tochter Kira im Rahmen der Zuchtauflösung (08.09.2020) in die Obhut der Maine Coon Hilfe. Wie alle Katzen aus dieser Übernahme war Kira mangelernährt, unkastriert und nicht geimpft. Ihr Zahnstatus war erschreckend, sodass im Rahmen einer umfassenden Zahnsanierung alle Zähne (bis auf die Canini) entfernt werden mussten. Da alle Katzen in einem defekten Gehege lebten, war Zoe vermutlich zwischenzeitlich entwischt und hierbei gedeckt worden. Die Trächtigkeit blieb unbemerkt, Zoes Tochter wurde erst einige Wochen nach der Geburt mit ihrer Mama gesichtet und uns dann mit übergeben. Weitere Kitten wurden nicht entdeckt.

Zoe und ihrer Tochter Kira war deutlich anzumerken, dass sie keinen liebevollen Menschenkontakt kannten und wenig Zuwendung erfahren durften. So sah ihre Pflegefamilie beide über Wochen nur in der Kratztonne. Mit ganz viel Geduld und der Hilfe des Katzenflüsterers (11jähriger Sohn der Pflegefamilie) lernten beide ganz allmählich, dass Menschen doch ganz okay sind. Ein großer Vorteil bei der Annäherung war/ist der Umstand, dass Zoe bestechlich, neugierig und sehr verspielt ist. Sie liebt Bällchen, die Kugelbahn sowie die Spielangel und erweist sich mitunter als Diebin. Besonders Tempotücher (ganze Päckchen) werden von ihr als Beute angesehen und zügig verschleppt. Leckerlies nimmt sie mittlerweile aus der Hand und gibt dann schon vorsichtig Köpfchen.

Alles in allem ist das eine ganz tolle Entwicklung, auf der geduldige Menschen aufbauen können. Denn das letzte Vertrauen ist noch nicht da. Bei einer schnellen Annäherung ergreifen Kira und Zoe die Flucht, Bürsten ist nur ganz eingeschränkt möglich, und Zoe wehrt sich mit einem Pfotenhieb, wenn sie sich bedrängt fühlt.

Tolerieren ihre Menschen ihre Grenzen, bewegen sich Mutter und Tochter souverän durch das Haus. Die Integration in die vorhandene Katzengruppe gelang problemlos, da Zoe gut sozialisiert ist und dies ihrem Töchterchen auch gut beigebracht hat. Allerdings ist deutlich erkennbar, dass weibliche Tiere als Konkurrenz wahrgenommen werden. Hier agiert Zoe ausgesprochen forsch, während sie mit den (natürlich kastrierten) Katern intensiv kuschelt.

Deswegen wünschen wir uns für Zoe und Kira geduldige Menschen, die ihnen Zeit geben und schrittweise das Vertrauen aufbauen. Etwas größere Kinder dürfen vorhanden sein, ein möglichst ruhiger Haushalt wäre aber definitiv am besten. Beide kennen einen großen, tiefenentspannten Hund. Wenn Artgenossen vorhanden sind, sollten es auf jeden Fall Kater sein. Zoe wird nur zusammen mit Kira vermittelt.

Die Abgabe erfolgt nach positiver Vorkontrolle mit Schutzvertrag und gegen eine Schutzgebühr von 250 Euro.

Anfragen bitte mit ausgefülltem Fragebogen an untenstehende Mail-Adresse.