info@maine-coon-hilfe.de    |    groups.io    |    Facebook

Katze Star & Kitten - PLZ 46519 - vermittelt

starkitten2020

Geb.-Datum: Star ca. 2 Jahre, Kids: *06.12.2019
Geschlecht: kastrierte Katze (Star) sowie Kitten 3 Kater und 2 Katzen
Farbe: Blue smoke white (Star), 3 x Black und 2 x black/white (Kitten)
Kennzeichnung: Chip
Wesen: Kann noch nicht beurteilt werden
Gesundheit: Alle: Darmparasiten, Giardien und Pilz (wird bereits behandelt)
Star: Zahnsanierung wurde bereits durchgeführt
eingestellt am: 12.01.2020 / 23.02.2020

 

Aus einer Zuchträumung stammt die Kätzin Star (geboren im Dezember 2017) und ihre 5 „Pänz“, die am 06.12.2019 das Licht der Welt erblickten. Wir übernahmen die Tiere 1 Tag vor Silvester in „gewöhnungsbedürftigen“ Zustand. Star war (und ist immer noch) ängstlich, fast menschenscheu und in sich verschlossen. Sie lässt uns nur so weit an sich heran, dass wir sie leicht an der Flanke kraulen können – und das auch nur, wenn sie sich in einer geschützten Position befindet. Es kann sein, dass heftig zu zittern anfängt, während man sie ganz vorsichtig streichelt und beruhigend auf sie einredet. Allerdings scheint sie dieser „Behandlung“ dennoch irgendwie etwas Gutes abzugewinnen.

Die Tiere brachten diverse Bewohner mit (Giardien und andere Darmparasiten). Denen wurde die „Wohnung“ natürlich sofort gekündigt; die „Zwangsräumung“ ist entweder abgeschlossen bzw. steht vor dem Abschluss (sprich: Darmparasiten wurden eliminiert). Allerdings haben sie ein ziemliches Tohuwabohu in ihrer „Wohnung“ hinterlassen, so dass wir hier jetzt erst mal ganz vorsichtig sanieren müssen (sprich: Die Darmflora hat ordentlich gelitten, vor allem bei Star – wir sind gerade mit dem Darmaufbau beschäftigt).

Zu allem Überfluss brachten die Tiere auch noch einen Pilz mit, dessen Behandlung sicher noch einige Zeit in Anspruch nehmen wird. Gerade wegen der Kitten müssen wir dort Vorsicht walten lassen.

Aus diesem Grund haben wir Star auch scheren lassen. Das Scheren wurde im Zusammenhang mit einer Zahn-OP durchgeführt, bei der der noch so jungen Katze 8 Zähne gezogen werden mussten, die leider von FORL befallen waren.

Apropos Kitten: Das junge Gemüse ist echt gut drauf. Sie springen und toben um die Wette, fressen uns die Haare vom Kopf und sind begierig auf Neues. Dass sie noch lange nicht gesund sind, wissen sie nicht – und das ist gut so. Bei dem Nachwuchs handelt es sich im Einzelnen um:

  • KLETTE, schwarz, grüne Augen, Kater, gut gewachsen und ein Bergsteiger („Aua!“). - reserviert
  • AKELA, schwarz, grüne Augen, Kater, ruhigerer Vertreter, aber sehr neugierig. - reserviert
  • ZIGGY, schwarz, grüne Augen, Kätzin,…, nun ja – wie der Name schon andeutet😉. - reserviert
  • RAKSHA, s/w, schwarze Nase, Kätzin, menschenbezogen, neugierig und schmusig. - reserviert
  • KRÜMEL, s/w, schwarzer Fleck an Nase, der „Kleinste“ und ein entwicklungstechnischer Nachzügler. Aber er ist sehr bemüht… - reserviert

Unter anderem wegen dem Pilz befinden sich die Tiere aktuell noch in Quarantäne. Aus diesem Grund ist auch ein Besuch nicht möglich bzw. sinnvoll. Bis die Tiere austherapiert bzw. vermittlungsbereit sind, werden ohnehin noch vsl. 8 Wochen vergehen, wobei dies auch nur eine optimistische Schätzung ist. Schließlich müssen sie auch noch u.a. geimpft werden, was eine Gesundung voraussetzt.

Zur Felllänge: Mama Star ist eine zwar recht klein geratene Kätzin, aber dennoch klar eine Maine Coon. Die Kitten dürften das Ergebnis eines Techtelmechtels mit einem ortsansässigen Kurzhaarkater sein, so dass wir davon ausgehen, dass sie eher kurzhaarig bleiben werden. Ob sich der vermutete etwas abweichende Fellbesatz bei 2 Kitten bewahrheitet, wird die Zeit zeigen.

23.02.2020 Update! Bitte weiter nach unten scrollen...

  • kitten2020_1
  • kitten2020_10
  • kitten2020_11
  • kitten2020_12
  • kitten2020_13
  • kitten2020_2
  • kitten2020_3
  • kitten2020_4
  • kitten2020_5
  • kitten2020_6
  • kitten2020_7
  • kitten2020_8
  • kitten2020_9
  • kitten2020_akela-ziggy
  • kitten2020_akela_1
  • kitten2020_klette_1
  • kitten2020_kruemel_1
  • kitten2020_kruemel_2
  • kitten2020_kruemel_3
  • kitten2020_kruemel_4
  • kitten2020_raksha_1
  • kitten2020_raksha_2
  • kitten2020_raksha_3
  • kitten2020_raksha_4
  • kitten2020_ziggy-kruemel_1
  • kitten2020_ziggy_1
  • kitten2020_ziggy_2
  • kitten2020_ziggy_3
  • star_1
  • star_2
  • star_3
  • star_4

Update 23.02.2020: 

Star und Kitten: Danke für Spenden und Hilfe / Update / Erst wenig Interesse

Jetzt wird es mal Zeit, uns bei allen Spendern für die liebevollen Futterpakete zu bedanken, die uns in der letzten Zeit erreicht haben. Namentlich möchten wir vor allem Nadine Elsemann, Nicole Frederick, Olaf Herrscher und Sandra Fröhlich, Phil Brandner und Anja Menzer nennen. Wir hoffen, wir haben niemanden vergessen!

Dies ist auch wichtig, denn die Familie frisst uns echt die Haare vom Kopf. Da gehen locker 1 ½ Dosen zu 800 g am Tag bei drauf. Und an geistiger Auslastung muss man sich auch immer was Neues einfallen lassen, vor allem an den Tagen, wo weniger Menschen Zeit für sie haben. Daher freuen wir uns umso mehr, wenn sich Tierfreunde mal eine Stunde zu den Kitten setzen und Animateur spielen. Auch hier gilt unser besonderer Dank an Olaf und Sandra, die dies in der letzten Zeit öfters gemacht haben. Ihr seid klasse – vielen Dank!

Gesundheitlich geht es mit der Truppe aufwärts. Sie sind mittlerweile frei von allen Darmerregern, die Immunabwehr setzt sich mit dem Pilz erfolgreich auseinander und das Fell wird geschmeidig und weich. Mama Star hatte leider einen Rückfall, als sie mal 1 Tag ohne ihre Brut verbringen musste. Aber auch sie wird ganz langsam sicherer, traut sich mehr und mehr aus ihrem Versteck raus und nimmt an Gewicht zu. Zwar sieht sie noch aus wie ein gerupftes Huhn in Käfighaltung, aber die diversen Narben und Pilzstellen vernarben langsam bzw. bekommen schon einen Flaum.

Unser Plan ist, die Tiere Ende März vermitteln zu können – optimaler Weise sollten sie gleichzeitig in ihre neuen Familien ziehen können. Bis dahin sind sie dann alle geimpft, kastriert, gechippt etc.

Leider ist das Interesse an diesen Tieren bisher eher mau. Vor allem für Mama Star wünschen wir uns noch ruhige, katzenerfahrene Menschen, die ihr die nötige Zeit geben, um Vertrauen zu fassen. Sie braucht dringend einen Neuanfang. Am besten mit einem (oder mehreren) ihrer Kinder oder mit anderen sozialen Katzen. Und eines können wir Euch versprechen: Wenn sie auch nur ansatzweise so einen tollen Charakter hat wie ihr vermeintlicher Papa (…der bei uns wohnt), dann wird das eine ganz tolle Katze!

Haben wir trotz der Vorlaufzeit Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns über Anfragen und Bewerbungen, die Sie gerne mit dem  ausgefülltem Fragebogen an uns senden können. Oder rufen Sie uns an bzw. schreiben uns eine E-Mail. Die Vermittlung erfolgt zu gegebener Zeit in reine Wohnungshaltung, gerne mit gesichertem Balkon oder Garten, kein ungesicherter Freigang!