info@maine-coon-hilfe.de    |    groups.io    |    Facebook

Kater Ron- PLZ 47669 

ron

Geb.-Datum: 18.04.2018
Geschlecht:  kastrierter Kater
Farbe:  rot-weiß
Kennzeichnung:  Chip
Wesen:  sehr verschmust, Katzen gegenüber unsicher
Gesundheit:  fit
Haltung:  reine Wohnungshaltung, mit ges. Balkon/Garten, zu souveränem Katerkumpel, keine weiblichen Katzen
eingestellt am: 13.03.2020

 

Ron kam als Privatabgabe zu mir in die Pflegestelle.
In seinem jungen Leben hat er leider schon 2 mal umziehen müssen.

Die erste Zeit seines Lebens ist er alleine mit 4 Hunden aufgewachsen.
Durch gewisse Umstände musste er aber abgegeben werden und kam zu einer Familie mit Hund und einer Katze.
Mit dem Hund lief es ganz gut, obwohl Ron manchmal sehr übermütig mit ihm spielte.
Mit der Katze allerdings ging es gar nicht. Die verprügelte und mobbte er bis aufs äußerste.

Also sahen die Besitzer keinen anderen Ausweg außer sich an uns zu wenden und Ron in unsere Obhut zu geben.

Ron ist ein sehr verschmustes Kerlchen und liebt es gekrault und gestreichelt zu werden.
Er liebt die Frischluft und ist super gerne draußen. Bei mir hat er nur eine Dachterrasse zur Verfügung. Ein Garten wäre für ihn sicher optimal.
Er ist früher mit den Hunden zusammen spazieren gegangen und daher gehe auch ich mit ihm hin und wieder mal raus in den Garten. Das Geschirr lässt er sich sehr bereitwillig anziehen.

Die bisherige Begegnung mit meinen Katzen verlief gemischt. Er schreit und brummt unheimlich viel, sobald ihn nur einer meiner Kater anschaut.
Er versucht dann auch auf den anderen zuzuspringen. Bleibt der Kater sitzen, ist alles gut. Bewegt er sich oder weicht zur Seite, dann setzt Ron nach.
Mit Katzen funktionierte es leider anfangs überhaupt nicht. Schon alleine der Anblick einer Katze ließ Ron in Extase schreien, was sich jetzt aber etwas bessert.

Ron braucht viel Beschäftigung und Spiele wo er sich auspowern kann.
Leckerlis hinterherjagen oder auch einem kleinen Ball findet er super. Da rennt er durch die Bude und es gibt kein Halten mehr.
Ist er unterfordert, fängt er an den Menschen beim schmusen anzuspringen.
Mit diesem Anspringen hat er früher immer mit den Hunden gespielt die teilweise wesentlich größer waren als er. Ich habe Videos davon gesehen, das war oftmals schon recht rabiat.
Gegenüber anderen Katzen ist dieses Verhalten aber sehr unpassend, denn die wissen gar nicht wie ihnen geschieht.

Im großen und ganzen ist er ein großer Schmuser, mit sehr grobmotorischen Zügen und einer Portion Angst Im Nacken gegenüber Artgenossen.

Update 18.05.2020: Ron hat sich nun seit einigen Wochen eingelebt und es läuft immer besser.
Sein rüpelhaftes Verhalten wird immer weniger.

Er ist sehr neugierig und muss immer überall seine Nase mit reinhängen. Er steht, sitzt oder liegt eigentlich permanent im Weg und beobachtet alles genau oder er kommentiert es.
Er klettert oder springt gerne überall hoch und sucht sich die unmöglichsten Stellen aus um von dort Ausschau zu halten.
Man muss ihn auch nicht lange suchen, denn wenn man ihn ruft kommt er meist sofort wie ein Torpedo angerannt.

Er ist ein Schmusebärchen und geniest die Streicheleinheiten. Auf den Schoss oder auf den Arm genommen werden, möchte er allerdings nur bedingt.

Er kommt gut mit Katern klar, diese sollten allerdings nicht zu dominant sein, aber dennoch so selbstbewusst, um sich von Ron nichts gefallen zu lassen. Denn er versucht schon das ein oder andere mal etwas aufmüpfig zu sein und testet das auch aus. Wenn der andere Kater aber gelassen und ruhig darauf reagiert, dann hat Ron schnell keine Lust mehr und lässt auch ab.
Ich habe hier mehrere Konstellationen. Mit meinen älteren, gelassenen Tieren kommt er wunderbar aus. Da gab es noch nie irgendwelche Unstimmigkeiten, allerdings möchten die nicht mit ihm spielen. Vor meinem dominanten Kater hat Ron etwas Angst. Und mit meinem Raufbold Kater möchte er immer spielen. Das geht auch soweit gut, allerdings kennt Ron dann manchmal kein Ende und wird immer heftiger im Spiel. Aber Monty kann ihm klar die Grenzen setzen, wann es nun gut ist und lässt sich nicht unterbuttern. Ist Ron aber nicht zusätzlich ausgelastet, dann findet Monty manchmal keine Ruhe vor ihm.

Mit Katzen kann Ron allerdings gar nicht. Die fängt er sofort an zu jagen und zu verprügeln. Selbst meine wirklich selbstbewusste Katze hat da keine Chance. Deshalb sollte in dem neuen zuhause keinesfalls eine Katze wohnen und es sollte auch später keine dazugeholt werden.

Ansonsten braucht Ron viel Zuwendung und Beschäftigung. Man merkt ihm schnell an wenn ihm langweilig wird, dann muss meist jemand herhalten an dem er sich austoben kann, was nicht immer zur Freude der anderen ist.
Er hat unheimlich viel Power, das merkt man wenn er im Garten ist. Da wird gesprungen, gelauert, gerannt und gejagt. Was bei mir nur eingeschränkt mit Leine und Geschirr möglich ist, sollte im neuen zu Hause frei zugänglich sein. Ron braucht einen abgesicherten Garten wo er sich bei Wind und Wetter austoben kann.
Alternativ könnte man auch mit ihm Gassi gehen, das kennt er von früher, da ist er immer mit den Hunden zusammen Gassi gegangen. Das müsste dann aber wirklich regelmäßig und ausgiebig erfolgen, denn Ron braucht das draußen sein.

Hunde sollten im neuen zu Hause allerdings auch nicht vorhanden sein, denn von denen hat Ron sein ruppiges und teils aufgedrehtes Verhalten gelernt, denn er ist sein ganzes Leben mit Hunden aufgewachsen. Wenn ein Hund spielen möchte dann kennt Ron keine Grenzen und springt den Hund an ohne Rücksicht auf Verluste, dadurch kam es bei den Vorbesitzern schon zu mehreren Verletzungen beim Hund im Gesicht. Und auch sonst ist er wohl ständig grob auf die Hunde drauf gegangen.

Ron ist ein nettes Kerlchen, der aber noch ein bisschen Erziehung braucht. Er ist aber sehr lernfähig und hat hier in der kurzen Zeit viele Fortschritte gemacht.

Die Vermittlung erfolgt nach Vorkontrolle, mit Schutzvertrag und gegen eine Schutzgebühr in Höhe von 250 Euro in reine Wohnungshaltung (kein ungesicherter Freigang).

Anfragen bitte ausschließlich mit ausgefülltem Fragebogen an untenstehende Mail-Adresse.

Kontakt zur Pflegestelle: Maren Peters, 47669 Wachtendonk, eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

  • ron
  • ron_1
  • ron_2
  • ron_3
  • ron_4
  • ron_5
  • ron_6
  • ron_7
  • ron_8