info@maine-coon-hilfe.de    |    groups.io    |    Facebook

Kater Jimmi - PLZ 46519

jimmi

Geb.-Datum: Juni 2013
Geschlecht: männlich, kastriert
Farbe: blacktabby 
Kennzeichnung: Chip
Wesen: Freundlich, lieb, interessiert, aufgeschlossen
Gesundheit: fit, geimpft, FIV-FeLv negativ
Haltung: Wohnungshaltung, mit Möglichkeit zum gesicherten oder absolut gefahrloser Freigang in sehr ruhiger Lage
eingestellt am: 11.11.2020

 

Jimmi ist ein kastrierter Maine Coon Kater von durchaus imposanter Größe und mit einem prägnanten Gesichtsausdruck, den wir von Privat übernommen haben. Er hatte ein wohlbehütetes Zuhause, konnte dort aber nicht weiter versorgt werden. Er wurde bei uns frisch geimpft und gechippt sowie negativ auf FIV/Leukose-getestet. Der Tierarzt ist mit seinem Gesundheitsstatus sehr zufrieden (Zähne, Herz, Organe, Knochenbau).

Der Kater wurde als Einzeltier gehalten, hatte jedoch Freilauf und suchte dabei auch stets den Kontakt zu anderen Katzen. Diesen gegenüber zeigt er sich vorsichtig interessiert und durchaus freundlich, so dass eine Vergesellschaftung durchaus im Bereich des Möglichen ist.

Hunden gegenüber hat er Respekt und hält sich zurück. Auch hier sehen wir durchaus Möglichkeiten eines freundlichen und kooperativen Zusammenlebens, sofern bestimmte Standards bei der Vergesellschaftung beachtet werden (s. auch https://maine-coon-hilfe.de/de/info/infos-zur-haltung/zusammenfuehrung)

Menschen gegenüber gibt er sich anfangs etwas vorsichtig, dann aber zunehmend offen, kommunikations- und kontaktfreudig. Beim Futter ist er etwas mäkelig, insbesondere beim Nassfutter. Hier versuchen wir gerade eine Umstellung auf eine hochwertigere Ernährung, die er langfristig brauchen wird.

Jimmi kann nicht ausschließlich in der Wohnung oder im Haus gehalten werden, dann wird er unleidlich. Er braucht seinen Freilauf (…ist es seit Jahren so gewohnt) und fordert diesen auch ein. Mit einem großen, ordentlich gesicherten Garten und entsprechender Auslastung kann sich Jimmi arrangieren, wobei wir mit „ordentlich gesicherten Garten“ keinen 1,30 m hohen Jägerzaun meinen. Alternativ ginge auch ein ungesicherter Freilauf, sofern die Umgebung dies wirklich gefahrlos zulässt. Dies werden wir uns genau anschauen und sind in dem Punkt auch sehr kritisch, da wir normalerweise nicht in den ungesicherten Freigang vermitteln.

Nach erfolgreicher Nachimpfung könnte JIMMI in der ersten Dezember-Häfte umziehen.

Die Vermittlung erfolgt nach Vorkontrolle, mit Schutzvertrag und gegen eine Schutzgebühr (250 €).

Anfragen bitte ausschließlich mit ausgefülltem Fragebogen an untenstehende Mail-Adresse.

Kontakt: Norbert Steins, 46519 Alpen, Fon: 02802-800077, Mobil: 0163-9787145, Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

  • jimmi
  • jimmi_1
  • jimmi_10
  • jimmi_2
  • jimmi_3
  • jimmi_4
  • jimmi_5
  • jimmi_6
  • jimmi_7
  • jimmi_8
  • jimmi_9