Katze Daktari - vermittelt

  • Daktari121112-11a

Geburtsdatum:

ca. 2005

Geschlecht:

kastrierte Katze

Farbe: 

blacktorbie

Kennzeichnung: 

gechippt 

Wesen: 

vorsichtig schmusig

Gesundheit: 

geimpft, entwurmt,

eingestellt am: 

12.10.2012

Daktari möchte erobert werden

Daktari („Baby" genannt – sie war ein Flaschenkind) ist eine wirklich nette und liebenswürdige Maus für Menschen mit einem Faible für eher introvertierte Katzen, die erobert werden wollen. Anfangs hielt sie sich bei uns sehr zurück, blieb in ihrer Höhle und eher für sich. Sie ließ sich problemlos streicheln, litt aber offensichtlich auch sehr unter dem Geschehenen in ihrer Vergangenheit.

  • daktari3

Daktari kam zusammen mit 2 Katern zu uns, mit denen sie nicht viel „am Schnurrbart" hatte. Vor allem, seit die beiden Kater vermittelt sind, taut Daktari jedoch immer mehr auf. Sie begrüßt uns regelmäßig und ungeduldig, wenn wir sie besuchen kommen und kann mittlerweile völlig entspannt auf dem Schoß liegen und die Streicheleinheiten genießen. Dabei schnurrt sie voller Wonne in der Lautstärke eines mittelgroßen, gut geölten Generators.

Ihr Auge macht uns nach wie vor etwas Kummer. Laut Angaben des Vorbesitzers handelt es sich dabei um einen bleibenden Schaden als Folge eines nicht optimal operierten Rolllides. Aktuell bekommt sie keine Medikamente und fühlt sich offensichtlich durch das Auge in keinster Weise in ihrem Leben eingeschränkt. Da wir jedoch ihren Zustand verbesserungswürdig halten, steht noch eine genauere Untersuchung des Auges durch eine Spezialistin an.

Update 06.12.2012

Anfang Dezember wurde Daktari erneut am Auge operiert. Dabei wurde festgestellt, dass die vor längerer Zeit durchgeführte OP nicht ordentlich gemacht wurde.

Insgesamt ist die OP zur großen Zufriedenheit der operierenden Tierärztin verlaufen. Sie meinte, dass Daktari möglicherweise ein leicht vergrößertes Auge zurückbehalten wird. Vereinbarungsgemäß hat sie lieber ein Stück mehr des Augenlids entfernt als dass eine erneute OP nach wenigen Jahren erforderlich ist.
Daktari trägt derzeit eine Halskrause und nimmt dies geduldig hin. Auch Augentropfen und Antibiotika nimmt sie ohne jede Probleme zu sich. Sie ist verschmuster denn je und kann stundenlang ganz beruhigend schnurrend auf einem Schoß liegen. Wenn ihr Mitte des Monats die Fäden gezogen werden, hoffen wir, dass sie nie mehr Schmerzen mit dem Auge haben wird.

Daktari wohnt nun zusammen mit Birma-Kater Ferris in Braunschweig bei Scarlett und Tom.

Drucken E-Mail