info@maine-coon-hilfe.de    |    groups.io    |    Facebook

Kater Marlin - PLZ 53721 - Freigänger - vermittelt

Vermittlungshilfe. Bitte Vermittlungsradius beachten!

Vermittlung von Privat

marlin

 Geb.-Datum:  2012
 Geschlecht:  kastrierter Kater 
 Farbe:  creamtabby-white 
 Kennzeichnung:  Chip 
 Wesen:  Gesprächige Schmusebacke, einfach nur lieb, kuschelt gerne
 Gesundheit:  Gut eingestellte Epilepsie, ab und zu Juckreiz (abhängig von der Jahreszeit)
 Haltung:  Überzeugter Freigänger, benötigt unbedingt Katzenklappe
 eingestellt am:  18.04.2020

 


Etwas vorab: Wir sind in Kontakt mit der Besitzerin und unterstützen sie bei der Vermittlung. Dies würden wir nicht tun, wenn jemand ein Tier los werden will, weil es unbequem geworden ist. Wir bitten deswegen, auf Beschimpfungen und weitere Tipps zu verzichten. Vielen Dank.

Hier der Text der Besitzerin:
„Marlin wurde als Kitten an eine Tierarztpraxis überschrieben, nachdem er aufgrund eines Darmverschlusses notoperiert werden musste und die damalige Besitzerin die Behandlung nicht bezahlen konnte. Von der Tierarztpraxis zog er als Pflegekater bei mir ein, aber diesen liebenswerten Rabauken konnte ich einfach nicht mehr abgeben.
Mit ungefähr acht Monaten traten aus heiterem Himmel schwere epileptische Anfälle auf. Nach einer wahren Tierarzt-Odyssee gelang die Einstellung auf Luminaletten. Seitdem ist Marlin anfallsfrei. Einmal pro Jahr ist ein Blutbild mit Kontrolle des Wirkstoff-Spiegels erforderlich. Glücklicherweise haben sich die Zeiten der Tabletteneingabe (alle 12 Stunden) super eingespielt. Marlin kommt aufgrund seines unbändigen Hungers rechtzeitig nach Hause, so dass die regelmäßige Medikamenteneinnahme (über das Futter) kein Problem ist. Darüberhinaus hat er jahreszeitlich bedingt immer mal wieder verstärkten Juckreiz (vermutlich allergisch bedingt), der bislang mit einer Cortison-Spritze behandelt wurde, wenn es zu heftig geworden ist.

Marlin ist ein total lieber, unglaublich verschmuster Rabauke, der gefräßig wie eine Dogge ist. Er liebt Thunfisch, Hähnchen und Käse. Da muss ich sogar aufpassen, dass er mir den Käse nicht aus dem Mund klaut.
Marlin ist einfach nur lammfromm, auch zu kleinen Kindern. Er sucht zwar nicht die Nähe zu kleinen Kindern, aber man muss sich keine Sorgen machen, dass er auf die Idee kommen könnte, mal zu kratzen oder zu beißen. Da bin ich mir absolut sicher!!
Wenn er nicht gerade unterwegs ist, chillt er zu Hause. Beim Tierarzt ist er der absolute Vorzeigepatient und der Liebling der Praxis. Und Autofahren findet er in Ordnung.
Sobald "Fremde" in unserer Wohnung sind, macht er sich unsichtbar, sucht das Weite und kommt erst zurück, wenn die Besucher weg sind. Ansonsten kuschelt er gerne mit mir, legt sich ganz nah an einen oder seinen Kopf auf meinen, hält mit seinem Pfötchen meinen Kopf fest, schnurrt dabei und sabbert vor lauter Zufriedenheit.

Jetzt fragt man sich natürlich, warum solch ein phantastisches Tier ein neues Zuhause sucht. Unser großes Problem ist, dass Marlin selbst entscheiden will, wann er reinkommt und wann er auf Tour geht. Das ist aber aufgrund der aktuellen Wohnsituation nicht möglich, und die Suche nach einer anderen Bleibe hat auch nach knapp 2 ½ Jahren keinen Erfolg gebracht.
Also läuft es derzeit quasi permanent so ab, dass Marlin abends bis zum frühen Morgen draußen steht und schreit, weil er rein möchte, und ich aufstehe und ihn reinlasse. Oder er beschwert sich in der Wohnung, dass er raus will, und ich stehe auf und lasse ihn wieder rein. Und das soll aus seiner Sicht sofort sein.
Wir haben über Monate viele Sachen ausprobiert: Nahrungsergänzung, Pheromone, Beratung durch Katzenpsychologin …

Es bleibt dabei: Marlin braucht eine Katzenklappe und Freigang in einem ruhigen Umfeld.
Momentan lebt er mit einer 15jährigen Katzenseniorin zusammen, die ihn mehr oder weniger toleriert, aber auf Abstand hält. Eine weitere Katze in der - vergleichsweise kleinen Wohnung (plus Kleinkind) - würde die alte Dame definitiv überfordern.

Ich wünsche mir nur, dass Marlin glücklich wird und hoffe, dass sich die richtigen Menschen finden. Da ich mir das neue Zuhause unbedingt anschauen möchte, sollten sich bitte nur Leute melden, die nicht weiter als 200 km von 53721 Siegburg entfernt leben.“

Die Abgabe erfolgt nach positiver Vorkontrolle mit Schutzvertrag und gegen eine Schutzgebühr von 250 Euro.