info@maine-coon-hilfe.de    |    groups.io    |    Facebook

 

Bonbon & Thea - vermittelt

Vermittlung von Privat

bonbon thea

 Geb.-Datum:  2015
 Geschlecht:  kastrierte Katzen 
 Farbe:  blacktorbie-white, redtabby 
 Kennzeichnung:  nicht bekannt
 Wesen:  freundlich, anhänglich
 Gesundheit:  fit
 Haltung:  Freigang in ruhiger Lage
 eingestellt am:  13.02.2020

 

 Oft kommt es doch anders als man denkt - umständehalber suche ich für meine beiden Katzen ein tolles neues Zuhause.

Thea ist am 5.4.15 geboren und eine reinrassige, teils eingebildete Norweger-Dame mit Papieren, die fast kein nein kennt, aber gerne kommt, wenn sie einen Türöffner braucht oder mal gestreichelt werden mag.
Rufen ignoriert sie meistens, es sei denn sie will doch was; denn dann kommt sie wie der Blitz angerannt, sei es nur um gestreichelt zu werden.
Sie lässt sich von jedem streicheln und hat dummerweise nicht wirklich Angst vor Autos... Sie geht aber mittlerweile weg, wenn eines in der Nähe angelassen wird.
Spielt mit Nachbars Hasen und legt sich auch mit Nachbars Hund an, wenn der sich mal auf unser Grundstück verirrt.
Thea hat die Ruhe weg, lässt sich Tabletten geben falls nötig und Fell scheren im Frühjahr, wenn es wärmer wird, geht problemlos. Sie begleitet mich auch beim abendlichen Spaziergang in kleiner Runde.

Die kleine Rote heißt Bonbon und ist Anfang 2015 geboren. Sie ist aus dem Tierheim, geboren auf einem Bauernhof. Sie ist ein Langhaar-Mix und hat leider durch eine Giardieninfektion aus dem Tierheim eine Lebensmittel Allergie gegen Huhn und Ente und bekommt von mir Hypoallergenic-Futter von Royal Canin.
Sie ist ein roter Wirbelwind mit Unfug im Kopf. Es gibt Tage, da bringt sie 3 Vögel und eine Maus durch die Katzenklappe und lässt sie durch die Küche fliegen, weil das sooooooooo toll ist.
Sie kommt, wenn man sie ruft, ist super verschmust und spielt gerne. Sie hört bei mir auf Kommando und weiß, was nein heißt.
Bonbon geht nicht zu Fremden und haut bei Autos auch sofort ab.
Tabletten geben, falls nötig, ist kein Problem. Fell scheren mussten wir bisher nicht, daher weiß ich nicht wie sie darauf reagiert (wird dieses Jahr aber nötig) und auch sie begleitet mich bei der kleinen Abendspaziergangrunde.

Ich suche auf diesem Weg nun ein neues Zuhause für die beiden wenn möglich mit Freigang, da ich nicht weiß wie sie auf reine Wohnungshaltung reagieren und sie oft und gern draußen sind.

Da ich nicht möchte, dass sie getrennt werden, werden sie nur zusammen abgegeben (gegen Schutzgebühr).