info@maine-coon-hilfe.de    |    groups.io    |    Facebook

Katzenpaar Maya & Nelly - vermittelt

Vermittlung von privat

maya nelly

 Geb.-Datum:   Juli 2019, Geschwister
 Geschlecht:  kastrierte Katzen 
 Farbe:  silvertabby-white
 Kennzeichnung:  Chip, bei Tasso registriert
 Gesundheit:  lieb, freundlich, verspielt, neugierig 
 Haltung:  geimpft, entwurmt, fit, keine bekannten Vorerkrankungen, keine aktuellen Krankheiten 
 eingestellt am:  18.09.2021
 vermittelt am:  31.10.2021



Grund der Abgabe:
Veränderte Lebensumstände (muss mehr arbeiten und kann mich nicht mehr so kümmern), territorialer Kater im neuen Revier, der ständig beißt und die beiden verletzt (im alten Revier waren die beiden nie verletzt), 
Nachbar (bekannter Tierhasser in der Nachbarschaft), der mit Vergiftung droht,
erneuter Umzug aufgrund der Wohnungsmarktlage nahezu unmöglich (Hochwasser-Katastrophe in Erftstadt und Kerpen)

Beschreibung:
Nelly und Maya sind extrem menschenbezogen, lieb, freundlich, verspielt und neugierig. Sie schmusen gerne und liegen gerne neben einem. Auf den Arm nehmen lassen sie sich aber nicht so gerne. Die beiden sind selbstständig und lieben ihren Freigang. Eine Wohnungshaltung mit Balkon wäre nicht ausreichend. Auch sind sie eine eher ruhige Gegend gewohnt. Stark befahrene Straßen kennen sie nicht. Die beiden sind gewohnt, dass sie max. einen halben Tag alleine sind und brauchen die Anwesenheit Ihrer Bezugsmenschen.

Maya
ist Menschen gegenüber sehr aufgeschlossen und fasst schnell Vertrauen. Sie lässt sich gerne streicheln, liebt es zu schmusen und kommt von sich aus an, um ihre Streicheleinheiten einzufordern. Sie liegt tagsüber gerne mit auf dem Sofa neben einem und nachts auch gerne mit im Bett (sofern sie nicht draußen ist). Maya möchte ihre Bezugsmenschen ungern teilen und reagiert eifersüchtig auf andere Katzen oder Hunde. Dabei zeigt sie zwar kein aggressives Verhalten, aber sie ist selbst gestresst. Kinder hingegeben mag sie gerne. Man kann sie drinnen phasenweise zum spielen animieren, aber ihre Abenteuer erlebt sie wohl eher draußen. Maya liebt ihren Freigang und bringt gerne Mäuse mit nach Hause, um ihren Beitrag zum Familieneinkommen zu leisten. Allerdings muss sie auch die Gewissheit haben, dass sie rein kann und jemand zu Hause ist. Sie lässt sich problemlos bürsten und auch Tierarztbesuche stellen kein Problem dar.

Nelly
lässt sich ungern von fremden Menschen anfassen und braucht etwas länger, um Vertrauen aufzubauen. Auch sie zeigt keinerlei aggressives Verhalten, aber man sollte sie anfangs einfach in Ruhe lassen, bis sie von sich aus kommt. Hat sie erstmal Vertrauen gefasst, kuschelt sich Nelly gerne mit auf das Sofa oder im Bett neben einem. Streicheln kann man sie nur, solange sie es möchte. Oftmals reicht es ihr aber schon, wenn sie einfach direkt neben einem liegen kann und braucht keine weiteren Kuscheleinheiten. Dafür freut sie sich über allerlei Katzenspielzeug und ist immer offen für Animation. Auch Nelly möchte ungern ihre Bezugsmenschen teilen und akzeptiert maximal ihre Schwester Maya. Ein Zusammenleben mit anderen Katzen und Hunden würde nicht funktionieren. Kinder stellen kein Problem dar. Auch Nelly ist ungern alleine und braucht Menschen, die viel zu Hause sind und sich mit ihr beschäftigen. Sie liebt ihren Freigang. Auf gravierende Veränderungen (Umzug) reagiert Nelly mit Rückzug. Sie bräuchte am besten jemanden mit Erfahrung, da sie sich ungerne kämmen und in die Transportbox stecken lässt bzw. beim Tierarzt sich richtig wehrt.

Beim Umzug könnte alles an Spielzeug, Katzenklo, XL Kratzbaum (siehe Foto) etc. kostenlos mitgegeben werden. Aktuell fressen die beiden hochwertiges Nassfutter von Mjamjam mit sehr hohem Fleischanteil. Hier reicht eine Sorte, die beiden sind da nicht wählerisch. Optimalerweise sollten die neuen Besitzer auch bereit sein, etwas mehr Geld für gutes Futter auszugeben.

Maya und Nelly werden mit Schutzvertrag und gegen eine Schutzgebühr von 500 Euro abgegeben.