info@maine-coon-hilfe.de    |    groups.io    |    Facebook

Kater Koda - vermittelt

Vermittlung von Privat

koda

 Geb.-Datum:   28.05.2016 
 Geschlecht:  kastrierter Kater
 Farbe:  bluetabby
 Kennzeichnung:  Chip
 Wesen:  schreckhaft, aber lieb, braucht lange um Vertrauen aufzubauen, sozial mit anderen Katzen
 Gesundheit:  geimpft, fit
 Haltung:  reine Wohnungshaltung mit ges. Balkon/Garten, ruhiger Haushalt
 eingestellt am:  07.12.2021
 vermittelt am:  

 

Koda ist ein 5,5 Jahre alter Maine Coon Kater in blue tabby classic , geboren am 28.05.2016. Er ist kastriert, gechipt und geimpft. 

Koda war als Kitten absolut zutraulich und hat jeden begrüßt und wollte von jedem gestreichelt werden. Er ist während der Kastration jedoch leider wach geworden und hat seitdem ein Trauma. Er hat Angst vor Menschen. Er braucht unheimlich lange um einem Menschen zu vertrauen, er kommt dann auch mal aufs Sofa oder, wenn er darf, ins Bett. Wenn man sich dann hektisch bewegt, läuft er aber weg. Wenn man auf ihn zugeht, wenn er z. B. auf dem Kratzbaum liegt, läuft er weg oder faucht einen an, selten bleibt er dann liegen. Er faucht aber nur, er hat noch nie gekratzt oder gebissen.

Koda braucht unbedingt mindestens einen Artgenossen. Er liebt es mit denen zu kuscheln, sich zu putzen und orientiert sich auch an dem, wenn er Angst hat.
Er lebt aktuell mit zwei Artgenossen zusammen und versteht sich mit beiden sehr gut.
Er bekommt nur hochwertiges Nassfutter, wie Mac's, Leonardo oder auch mal frisches Fleisch. Es gibt einen abgesicherten Balkon, den er auch sehr gerne nutzt. 

Koda braucht auch einen ruhigen Haushalt ohne Kinder und ständig wechselnde Besuche. Er ist bei lauten Geräuschen sehr schreckhaft und verkriecht sich sofort. Er liebt alle möglichen Leckerlis und apportiert auch Kitty Boinks. Er hat aktuell etwas viel auf den Hüften, aber er ist keinesfalls krankhaft übergewichtig. Er lässt sich auch gern bürsten.

Ich habe mich entschlossen ihn abzugeben, da mir zum einen Corona leider finanziell zusetzt und ich mir dauerhaft wohl keine drei Kater mehr leisten kann. Und weil er trotz der langen Zeit bei mir keine Bindung zu mir aufbaut. Er kommt gelegentlich mal kuscheln und schnurrt dann auch wenn man ihn streichelt oder bürstet, aber er hat kein Vertrauen in mich. Ich hoffe einfach, dass er in einem neuen Zuhause wieder lernt zu vertrauen und er endlich glücklich sein kann. Ich stelle mir das Leben in ständiger Angst vor dem Besitzer nicht sehr glücklich vor und hoffe, dass ich ihm damit etwas Gutes tun kann. Ich mache mir seit ca. 4 Jahren immer mal wieder Gedanken, ob es für ihn woanders besser wäre und verwerfe den Gedanken mindestens genauso oft wieder. Mir fällt dieser Schritt überhaupt nicht leicht, da er natürlich ein Teil meines Lebens ist, aber ich möchte, dass er endlich glücklich wird.

Ich möchte mit dem zukünftigen Zuhause auch in Kontakt bleiben und eventuell auch die Chance haben, ihn irgendwann mal zu besuchen.

Koda wird mit Schutzvertrag vermittelt.